Hochbeete mit Boden

für Balkon und Terrasse

Möchten Sie ein Hochbeet auf Ihrem Balkon oder auf der Dachterrasse anlegen, bestellen Sie nicht irgendein Hochbeet, sondern achten Sie darauf, das dieses für Balkon oder Terrasse geeignet ist. Dieses Typ des Hochbeetes wird (im Unterschied zum Gartenhochbeet) zusätzlich mit einem Boden angefertigt und mit Vlies ausgekleidet. Somit wird die Erde beim Gießen nicht abgeschwemmt. 

Auch die Maße und das Gewicht des Hochbeetes müssen an die technischen Bedingungen angepasst werden, damit es zu keinen Problemen mit Statik kommt.

 

Für mehr technische Informationen zum Balkon- und Terrassenhochbeet lesen Sie in unserem Ratgeber nach.


Hochbeete mit Rückwand

Eine spezielle Hochbeet-Kategorie sind die Hochbeete mit der Rückwand. Hier wird die Funktion eines Hochbeets zweierlei erweitert:

  • durch die Anbringung der Rückwand dient das Hochbeet nicht nur der Bepflanzung, sondern auch als ein dekorativer Sichtschutz.
  • die robuste Rückwand aus Lärchenholz dient den Kletterpflanzen, wie zum Beispiel Clematis, Efeu, oder wilder Wein als Gerüst.

Die Einsatzmöglichkeiten eines Hochbeetes mit Rückwand sind sehr verschieden: aufgebaut in einer Reihe an der Grundstücksgrenze als Sichtschutz, oder als Terrassenabgrenzung, oder aber zum Definieren einzelner Zonen im Garten.

Somit lassen sich Ruhezonen und Loungeecken in Ihrem Garten noch leichter gestalten.


Niedrige Hochbeete

Eine spezielle Kategorie bilden niedrige Hochbeete. Die Wände des Hochbeetes bestehen meist aus zwei bis vier aufeinanderliegenden Brettern, sodass die Gesamthöhe des Hochbeetes bei ungefähr 30-60 cm liegt.

Niedrige Hochbeete werden meist für hochwachsende Pflanzen wie Tomaten, oder Gurken verwendet. Ihr Vorteil dabei: die Menge des Füllmaterials (Gartenerde) wird um mehr als die Hälfte reduziert und sie sind viel angenehmer bei der Arbeit mit Gartenwerkzeug. Verfügt dazu ein niedriges Hochbeet über einen Handlauf, kann man zwischendurch drauf sitzend eine Pause genießen! 


Hochbeete für Großanlagen

Unsere Hochbeete sind vielseitig einsetzbar. Ihre Verwendung ist nicht nur in Gärten der Einfamilienhäuser möglich, wo sie meistens einzeln, oder in einer kleinen Anzahl zur Verfügung stehen.

 

Immer öfter zu beobachten ist der Trend, die Hochbeete in Großanlagen zu nutzen. Dabei kann es sich sowohl um die Wohn-, als auch um Firmenanlagen, oder öffentliche Gebäude handeln. 

Hier wird auf einer gemeinsamer Fläche Vielzahl an Hochbeeten zusammengruppiert, sodass eine Art Gemeinschaftsgarten entsteht, der dann von den Anlagebewohnern gepflegt wird und zur Eigennutzung steht. 

 

Die Funktion des Hochbeetes richtet sich hier keinerlei lediglich auf das Nutzen durch Gemüseernte. 

Werden in Hochbeeten auch Kräuter, oder Stauden gepflanzt, liegt der Hauptbeitrag des Hochbeetes vor allem in optischer Verschönerung der Umgebung.


Kinderhochbeete

für die Schulen und Kindergärten

Immer größerer Beliebtheit freuen sich heutzutage die Kinderhochbeete

Das Gemüse und Kräuter selbst pflanzen dürfen, beobachten, wie es von dem ersten Sprosse wächst, gießen und pflegen und dazu lernen, geduldig zu bleiben, bis es geerntet wird - diese Erfahrungen können die Kinder nur dann machen, wenn sie an ein Hochbeet 'ran dürfen!

Im Kindergarten, oder in der Schule - im Rahmen eines Gartenprojektes - können einige schnellwachsende Gemüsesorten angebaut werden. Radieschen, süße Erbsen, Snack-Gurken, Cherry-Tomaten, Karotten, aber auch Erdbeeren, oder Kräuter wie Schnittlauch und Salbei eignen sich gut für ein Kinderhochbeet, weil sie direkt vernascht werden können.

 

Bei den Kinderhochbeeten handelt es sich um kleinere Hochbeete mit folgenden empfohlenen Maßen:

  • Höhe 60cm
  • Länge 150cm
  • Tiefe 80-100cm

 Somit ist ein Kinderhochbeet ideal an die Körpergröße eines Kindes angepasst.  


Hochbeet als Trennwand

Eine Alternative zum Hochbeet mit Rückwand ist ein schmales, hohes Hochbeet, welches man als eine Trennwand, oder eine Abgrenzung einsetzen kann.

Dieses Typ des Hochbeetes ist schmal (nur 40cm tief) und wird etwas höher gebaut, meistens zwischen 90-105cm.

Es verfügt über einen in der Mitte des Hochbeetes eingebauten Boden und wird anschließend mit Vlies ausgelegt

 

Schmale, höhere Hochbeete eignen sich hervorragend als Raumteiler und strukturieren somit sehr genau einzelne Zonen in Ihrem Garten. Ein Hochbeet als Trennwand eignet sich beispielsweise sehr gut als Abgrenzung am Terrassenrand, am Rand eines Gartenpavillons, zur Gestaltung der Ruhezonen und Loungeecken im Garten, oder aber überall dort, wo man eine halbhohe Abgrenzung aus Gabionenzaun aufstellen würde.

 

Durch die Bepflanzung mit einjährigen Sommerblumen, niedrigen Stauden, oder insektenfreundlichen Kräutern erfüllt es die Funktion eines höheren Blumenkastens und wird in jedem Garten zu einem wunderschönen, dekorativen Blickfänger! Der Vorteil von dieser Hochbeetvariante  ist die deutliche Reduktion des Füllmaterials (Gartenerde). 

 


Hochbeete in L-Form, U-Form, E-Form, Langform

Zusammengestellte Hochbeete

Berechnet man den saisonalen Gemüsebedarf einer 4-köpfigen Familie, wird man schnell feststellen, dass die Anschaffung von mehreren Hochbeeten eine Notwendigkeit ist.

Oft lassen es die Gegebenheiten des Gartens jedoch nicht zu, einzelne Hochbeete so aufzustellen, dass man von allen vier Seiten einen freien Zugang hat.

Hier wird nach kreativen Lösungen gesucht. Ob am Zaun entlang, an der Hauswand, auf der Terrasse, oder im Garteneck - ein Zusammenstellen von mehreren Hochbeeten ist nicht nur eine platzsparende Option, sondern auch eine ästhetische Lösung, da durch das Gruppieren von mehreren Hochbeeten ein Gemüsegarten klar definiert wird.

 

Aus technischer Sicht ist dabei wichtig zu beachten, dass diverse Hochbeetformen aus Stabilitätsgründen immer aus einzelnen Hochbeeten bestehen müssen.

 

Des Weiteren: es sollte immer ein guter Zugang zum Hochbeet gewährleistet werden. Steht beispielsweise ein Hochbeet in Langform an der Hauswand, oder am Zaun, sollte die Tiefe des Hochbeets nicht mehr als 100 cm betragen. Andererseits werden die Arbeitsbedingungen deutlich erschwert.

 


Stufenhochbeete

Eine besondere Art des Hochbeets sind die stufenförmig aufgebauten Hochbeete. Hier handelt es sich immer um zwei oder mehrere zusammengestellte Hochbeete, die für Sie nach Maß hergestellt werden! 

 

Der wichtigste Vorteil für Aufbau eines Hochbeetes in mehreren Stufen ist, dass man unterschiedlich große Pflanzen in unterschiedlich hohe Hochbeete setzen kann. Für das effizientere und einfachere Arbeiten am Hochbeet sollten Pflanzen, wie z.B. Tomaten, oder Gurken in der niedrigeren Ebenen des Hochbeetes gesetzt werden; Pflanzen wie Radieschen, Spinat, Buschbohnen, Karotten etc. werden höher gepflanzt. So wird ein unnötiges Bücken und Strecken vermieden!

 

Ein weiterer Vorteil ist die bessere Raumnutzung im Garten. Durch das Zusammenstellen von zwei, oder mehreren kleineren Hochbeeten kann der Gemüsegarten ganz individuell an die jeweiligen Gegebenheiten am Grundstück angepasst werden. Dabei bleibt es völlig Ihnen überlassen, über welche Maße einzelne Hochbeete verfügen und wie sie zusammengestellt werden!


Und nicht zuletzt ist ein stufenweise angebautes Hochbeet ein wunderbarer optischer Hingucker im Garten - durch die vertikale Struktur entsteht in Ihrem Garten ein interessantes ästhetisches Element!